Achenbachstr. 56a
40237 Düsseldorf

+49-(0)211-466699
info@geburtshaus-duesseldorf.de

Geburt bei uns

Eine gute Betreuung in der Schwangerschaft

Unsere Hebammen betreuen und begleiten Sie von Beginn der Schwangerschaft bis zum Ende der Stillzeit. Hebammen führen Vorsorgeuntersuchungen durch und begleiten Risikoschwangerschaften in Kooperation mit Ärzten. Ein Termin mit einer Hebamme dauert ca. 30 – 60 Minuten und beinhaltet ein Gespräch zur Klärung individueller Fragen, die Untersuchung von Lage, Größe und Herztönen des Kindes, Messung von Blutdruck, Bauchumfang und Gewicht sowie ggf. Blut- und Urinuntersuchungen und die Eintragung aller Ergebnisse im Mutterpass. Ebenso werden Beschwerden in der Schwangerschaft beraten und behandelt. Schwangerschaftsspezifische Bescheinigungen können durch die Hebamme ausgestellt werden. Diese Leistungen werden von allen gesetzlichen und den meisten privaten Kassen in vollem Umfang getragen.

Die Termine finden entweder im Geburtshaus oder bei Ihnen zu Hause statt und beziehen auf Wunsch den/die PartnerIn und Geschwisterkinder mit ein. Die Beratung umfasst im Einzelfall: Hilfeleistung bei Schwangerschaftsbeschwerden, ein offenes Ohr für Ihre private und berufliche Situation, die Frage nach der Wahl des Geburtsortes, die Vorbereitung auf die Geburt und das Wochenbett sowie auf das Stillen. Hebammentermine finden während der frühen Schwangerschaft ca. alle 4, ab der 32. Schwangerschaftswoche alle 2 Wochen statt. Sie können Ihre Schwangerschaftsvorsorge allein in die Hände der Hebamme legen oder mit der ärztlichen Betreuung kombinieren. Bei Problemen ist die Hebamme auch außerhalb dieser Termine für Sie da.

Die Geburt

Wenn Sie sich im Verlauf der Schwangerschaft für eine Geburt im Geburtshaus oder zu Hause entschieden haben, beginnt drei Wochen vor dem errechneten Termin für alle Beteiligten die „Rufbereitschaft“. Ab diesem Zeitpunkt ist Ihr Hebammenteam rund um die Uhr, 7 Tage die Woche für Sie erreichbar. Durch die kompetente und umfassende Vorbereitung auf die Geburt wissen Sie über die Abläufe, die Sie erwarten, Bescheid und können sich mit Ihrem Partner ganz auf das Erlebnis der Geburt konzentrieren. Sie fühlen sich sicher und aufgehoben, da Sie zu den betreuenden Hebammen ein tragfähiges Vertrauensverhältnis aufgebaut haben.

Es geht los ...

Wenn Sie das Gefühl haben, dass die Geburt beginnt, benachrichtigen Sie Ihre Hebamme telefonisch. In der Regel findet der erste Besuch der Hebamme bei Ihnen zu Hause statt. Dabei wird der Geburtsfortschritt eingeschätzt und mit Ihnen gemeinsam besprochen, in welchen Positionen und mit welchen Maßnahmen Sie die nächsten Stunden des Geburtsgeschehens verbringen können. Haben Sie sich für eine Geburt im Geburtshaus entschieden, findet zu einem geeigneten Zeitpunkt der „Umzug“ ins Geburtshaus statt.

Egal ob im Geburtshaus oder zu Hause: Sie haben auf jeden Fall einen Geburtsort, der Ihnen Geborgenheit, Wohlbefinden und Sicherheit vermittelt und an dem alle notwendigen Utensilien für eine sichere Entbindung vorhanden sind. Zum Ende der Geburt finden Sie mit Hilfe der Hebamme die beste Gebärposition für sich und Ihr Kind. Ihr PartnerIn ist Ihnen dabei ein wichtige Stütze. Wir fördern dabei aufrechte Gebärpositionen, die Ihre Kräfte schützen und eingreifende Maßnahmen überflüssig machen. Auch achten wir in jedem Fall darauf, dass Sie und Ihr Kind so schonend wie möglich durch den Prozess der Geburt gehen. So kraftvoll der Akt einer Geburt ist, so sanft wie möglich sollen die Umstände für die Geburt beschaffen sein – denn das Wohlbefinden der Eltern übt einen direkten Einfluss auf das Wohlbefinden des Ungeborenen aus. Dazu gehören für uns: gedämpftes Licht, auf Wunsch leise Musik, gute Düfte und eine Atmosphäre der Ruhe, Achtsamkeit und Konzentration. Als hilfreiche Maßnahmen haben sich warme Dammumschläge sowie die Badewanne zur Entspannung oder auch die Wassergeburt wunderbar bewährt. Weitere sanfte Unterstützungsmöglichkeiten können z.B. homöopathische Medikamente, Massagen, Aromatherapie oder auch Akupunktur sein.

Ist Ihr Kind auf diese Weise in eine warme und geborgene Atmosphäre hinein geboren worden, ist die erste Stunde nach der Geburt ausschließlich Ihnen und dem Kennenlernen Ihres Kindes gewidmet. Sie können sich erst mal, im wahrsten Sinne des Wortes, „beschnuppern“. Babys haben nach der Geburt einen unvergleichlich guten Geruch, den man in seinem Leben nie wieder vergisst – und auch das Neugeborene hat einen untrüglichen Geruchssinn und wendet seinen Kopf schon kurz nach der Geburt zur mütterlichen Brust. Diese ungestörte Bonding-Phase ist für das Urvertrauen im Leben eines Kindes sehr prägend und gibt Ihnen gleichzeitig Vertrauen in Ihre instinktiven Fähigkeiten, die Mimik Ihres Kindes zu lesen. Wir schaffen dabei den Rahmen, den Sie brauchen, um dies in vollen Zügen genießen zu können. Wir geben Ihnen Unterstützung beim ersten Anlegen und warten die Geburt der Plazenta in aller Ruhe ab.

Alle weiteren erforderlichen Maßnahmen nach einer Geburt erfolgen erst nach dieser ersten Stunde des Zusammenseins. Bald danach wissen Sie auch, wie schwer und groß Ihr Baby ist. Wir helfen Ihnen beim ersten gemeinsamen Ankleiden und auch Sie als Mutter fühlen sich nach einer Dusche frisch genug, um sich auf den Weg nach Hause zu machen. Bei einer Hausgeburt verbleiben Sie einfach in der wohlbehüteten Umgebung Ihres Schlafzimmers, während wir uns für die nächsten Stunden verabschieden. Das Wochenbett beginnt.

Im Wochenbett ....

... steht Ihnen die Hebamme mit Rat und Unterstützung in allen Fragen der frischen Elternschaft zur Seite. Dabei umfasst die Hilfestellung weit mehr, als nur die praktischen Aspekte im Umgang mit Ihrem Kind. Ihr emotionales Befinden liegt uns genauso am Herzen wie die Unterstützung des Partners. Für uns sind Sie ein Team, in dem alle unterschiedliche Bedürfnisse haben, die sich von Tag zu Tag verändern können. Daher erfolgen unsere Besuche anfangs täglich, später mit einzelnen Tagen Pause, immer individuell abgestimmt auf Ihre persönliche Situation.

Falls Sie sich die Frage stellen, ob Sie sich ein Wochenbett zu Hause, vor allem beim ersten Kind, zutrauen können:  Wir haben damit ausnahmslos sehr gute Erfahrungen gemacht und bereiten Sie schon im Vorfeld optimal darauf vor. Die Vorteile sind zahlreich:

  • Sie können Ihren eigenen Rhythmus leben und sind völlig ungestört in Ihrem Tagesablauf. Sie selber bestimmen, ob, wann und von wem Sie Besuch bekommen möchten. War die Nacht eher unruhig, können Sie am nächsten Tag ausschlafen. Mit Ihrer Hebamme sind Sie vertraut, sie kennt Ihre persönliche Situation sehr gut und kann sie daher individuell beraten. Widersprüchliche und verwirrende Informationen bleiben aus.
  • Ihr Kind erlebt von Anfang an die Umgebung, in der es aufwachsen wird, als vertraut und es kommt nicht zu Irritationen durch zu viele äußere Eindrücke.
  • Als Vater / Partnerin haben Sie die Möglichkeit, die ersten Tage Ihres Kindes sehr nah mitzuerleben und erfahren dadurch eine große Stärkung Ihrer Kompetenz.
  • Das Stillen erfolgt bedürfnisgerecht und entwickelt sich in den meisten Fällen sehr leicht und natürlich. Sie erleben keine Trennung von Ihrem Baby und Ihr angeborener Instinkt für die kindlichen Bedürfnisse wird von Anfang an gestärkt.
  • Geschwisterkinder sind eng in das Leben mit ihrem Bruder oder ihrer Schwester eingebunden und erfahren Geburt und Wochenbett als etwas völlig Natürliches, mögliche Eifersüchteleien beschränken sich meist auf ein Minimum und können gut aufgefangen werden. Sollten Sie dringende Fragen zwischen den Wochenbettbesuchen haben, ist Ihre Hebamme telefonisch für Sie erreichbar.
  • Sie planen erste Ausflüge und verlassen Ihr „Nest“ dann, wenn es für Sie alle am besten ist.

Die Zeit des Wochenbettes umfasst die ersten 8 Wochen nach der Geburt. Danach steht Ihnen die Hebamme noch in der gesamten Stillzeit bei Problemen und Fragen zur Seite.  Sie können in unseren vielfältigen Kursen Kontakte zu anderen Familien knüpfen und werden von den Kursleiterinnen in einer kompetenten Elternschaft unterstützt

 

Wenn Sie eine Rundum-Versorgung durch unsere geburtshilflich tätigen Hebammen inklusive der Betreuung während der Geburt wünschen, füllen Sie bitte hier das etsprechende Formular aus. Vielen Dank!

Geburtshaus Düsseldorf | Impressum | Kontakt | Newsletter